Ratschläge 

vom 

SATOR-Quadrat

EINFÜHRUNG

Dieses SATOR-Quadrat hält viele Überraschungen für uns bereit. Da wir gesehen haben, dass es sich tatsächlich um eine lateinisch-christliche Inschrift handelt, gibt sie uns auch einen Hinweis, ja sogar einen weisen Rat auf dem Gebiet des Gebets und der Anbetung Gottes.

So spricht diese Inschrift zu uns, wie Gott zu uns spricht... Wer möchte, dass wir auch ihm antworten.

Aber wie können wir zu Gott sprechen, wie können wir ihn im Gebet ansprechen, da er die Trinität ist? und wie können wir ihn preisen, wenn er aus drei Personen besteht, dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist? an wen können wir uns dann von den dreien wenden, an wen können wir dann von den dreien verherrlichen?

Dieses SATOR-Quadrat gibt uns eine klare Antwort zu diesem Thema, in Übereinstimmung mit der Botschaft der Bibel.

DREI LESUNGEN, DREI EBENEN

Erinnern wir uns kurz an die drei Ebenen der Lektüre, die in dieser Inschrift zu finden sind:

1) Die Lektüre auf der ersten Ebene der Inschrift ist ihre eigentliche Lektüre, ohne die Reihenfolge der Buchstaben zu verändern, indem sie nacheinander die Zeilen ab dem ersten Wort verfolgt: SATOR, der Sämann.

2) Die Lektüre PATER NOSTER, unser Vater, ist dagegen sozusagen die Lektüre im zweiten Grad: die Buchstaben werden aus ihrer Reihenfolge herausgenommen und neu zusammengesetzt, so dass sie eine Bedeutung und notwendigerweise eine neue Bedeutung haben.

3) Schliesslich die Lesung dritten Grades, d.h. dieses Mal nehmen wir die Buchstaben hier und da, wir entdecken diese neue Lesung, die ASTRO-Lesung, den Stern, die Konstellation.

So finden wir drei Lesemodi: SATOR-, PATER NOSTER- und ASTRO-Lesungen in einem einzigen Eintrag. So finden wir das eigentliche Wesen unseres dreieinigen Gottes, der drei in einem ist! Aus diesem Grund wurde das SATOR-Quadrat auf dem Präsentationsfoto des Artikels als Würfel dargestellt: drei räumliche Dimensionen (Länge, Breite und Tiefe) für ein einzelnes Objekt. Wir hatten auch festgestellt, dass die drei Buchstaben der Inschrift (E-N-E) verdoppelt werden müssen, um den Text der Botschaft richtig lesen und interpretieren zu können.

Dass das SATOR-Quadrat uns einen Rat im Gebet und in der Anbetung des dreieinigen Gottes geben will, liegt auf der Hand, denn die Lektüre des PATER NOSTER ist genau die des Gebetes, das Jesus uns alle, seine Jünger und das ganze Volk gelehrt hat.

Senden Sie einen Kommentar!

                             Ich werde schätzen, Ihren Kommentar zu bekommen, der mir helfen wird, mich zu verbessern.                                                                

Ihr Kommentar wird auf vertrauliche Weise behandelt sein: er wird nur mit Ihrer Zustimmung veröffentlicht.